ADC Kreativranking 2018 entschieden: Jung van Matt auf Platz 1


 

Der Art Directors Club für Deutschland e.V. (ADC) hat sein jährliches Kreativranking, das einen Überblick über Deutschlands Kreativbranche gibt und die erfolgreichsten Agenturen listet, veröffentlicht. Jung von Matt sichert sich den 1. Platz.

 

Das ADC Kreativranking berücksichtigt die fünf wichtigsten internationalen und nationalen Wettbewerbe: ADC Deutschland, Cannes Lions, D&AD, One Show und LIA. Bei diesen Wettbewerben ausgezeichnete Arbeiten fließen über ein Punktesystem in die Wertung ein. Gold entspricht 6 Punkten, Silber 4 Punkten und Bronze erhält 2 Punkte. Die höchste Prämierung, wie Grand Prix oder Black Pencil, wird mit 10 Punkten gewertet. Alle Wettbewerbe erhalten zudem den Multiplikations-Faktor 10. Es zählen stets die aktuellen Ergebnisse der fünf Wettbewerbe. Auch in diesem Jahr konnten die ADC Gewinner international überzeugen. Jung von Matt verschafft sich mit rund 4.940 Gesamtpunkten einen bemerkenswerten Abstand zu den Folgeplätzen. Insbesondere mit den Cases „BVG x Adidas – der Ticketschuh“ und „Der Deutscheste Supermarkt“ für Edeka konnte sich Jung von Matt die Spitzenposition sichern. Heimat Werbeagentur landet in diesem Jahr mit einer Gesamtpunktzahl von 1.500 auf Platz 2. Im Vorjahr belegte die Werbeagentur mit 1.640 Punkten den 1. Platz. Ausschlaggebendste Kampagne für die Platzierung im ADC Wettbewerb 2018 ist „Dark Diaries“ für die FDP. Als Drittplatzierter folgt die DDB Group mit insgesamt 1.260 Punkten.

 

Das Ranking der 10 Besten (alle Angaben ohne Gewähr):

  1. Jung von Matt
  2. Heimat Werbeagentur
  3. DDB Group
  4. Serviceplan (inkl. Plan.Net, Aimaq von Lobenstein/Saint Elmo’s)
  5. Grabarz & Partner
  6. antoni garage (inkl. antoni jellyhouse)
  7. Kolle Rebbe (inkl. Korefe)
  8. Grey Germany (inkl. KW43 BRANDDESIGN)
  9. thjnk ag (inkl. loved GmbH)
  10. ANORAK Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.