Blackstar-Gründer Bruce Keir am 14. September 2021 verstorben.


 

Blackstar-Gründer Bruce Keir ist am 14. September 2021 verstorben. Der von der Company veröffentlichte Nachruf lautet wie folgt:

“Am Dienstag, den 14. September, erhielt Blackstar die traurige Nachricht, dass unser Mitbegründer, technischer Mentor und Freund Bruce Keir verstorben ist. Er starb friedlich im Kreise seiner Familie.

Bruce war schon seit einiger Zeit krank und litt an einer Form von Alzheimer im Frühstadium. Bruce wurde am 12. Januar 1961 als Sohn der Eltern Jill und Jock in Singapur geboren. Er hinterlässt seine Geschwister Bill und Jane sowie seine Zwillingskinder Elly und Archie.

Bruces Vater war ein führender BBC-Radiotechniker, und das Aufwachsen bei der BBC World News-Relaisstation in Malaya bot Bruce die Gelegenheit (und ausrangierte Bauteile), seiner Leidenschaft für Elektronik von klein auf nachzugehen.

Bruce’ frühes Interesse an Audio- und Gitarrenelektronik wurde durch seine Liebe zur Rockmusik und die erfolgreiche Rockband seines älteren Bruders Bill, Wolf, geweckt. Seine ersten Erfahrungen mit Röhrengeräten sammelte er bei der Arbeit an Bills alten Marshalls.

Bruces formale Elektronikausbildung fand an der Universität Salford statt, wo er zu Hause in Cumbria sein Stipendieneinkommen aufbesserte, indem er die Ausrüstung lokaler Bands reparierte und Elektronik für die handgefertigten Basslegenden Overwater entwarf. Außerdem gründete er auf dem Dachboden seines Elternhauses in Cumbria sein eigenes Unternehmen, Excel Electronics Ltd.

Nach seinem Abschluss zog Bruce nach Milton Keynes und begann seine Arbeit bei Marshall Amplification. Er begann seine Karriere als Entwicklungsingenieur, bevor er zum Chefingenieur und dann zum Entwicklungsdirektor aufstieg und mehrere Jahre lang direkt mit Jim Marshall zusammenarbeitete. In den 80er und 90er Jahren war er für viele der technologischen Durchbrüche und führenden Produkte von Marshall verantwortlich.

In den späten 90er Jahren lernte Bruce bei Marshall Ian Robinson, Paul Hayhoe und Richard Frost (die vier Glatzköpfe) kennen, mit denen er schließlich 2007 Blackstar Amplification gründete.

Bruce verfügte über ein enzyklopädisches Wissen über alle Aspekte der Elektronik, das die traditionellen Grenzen der Halbleiter-, Röhren- und Digitaltechnik überschritt. Er vertrat einen “ordnungsgemäßen technischen Ansatz”, der im Gegensatz zum “Guruismus” stand, der bei der Entwicklung von Gitarrenverstärkern oft vorherrscht – Blackstar hält bis heute an diesen Werten fest.

Bruce gab sein Wissen großzügig weiter und war Mentor vieler aufstrebender Elektronik-Ingenieure, darunter auch Ian Robinson, Geschäftsführer von Blackstar, und Laurent Veignal, technischer Direktor.

Bruce entwarf alle ursprünglichen Blackstar-Produkte, einschließlich Artisan, Series One und HT-Pedale, zusammen mit mir in Ians Gartenschuppen in Northampton. Bruce war die technische treibende Kraft hinter all diesen Designs, die zu drei Patenten führten. Er entwarf auch die ursprünglichen digitalen Algorithmen, aus denen die ID:Series hervorging und die heute die Grundlage für unsere digitale Stärke bilden.

Unter der Leitung von Bruce hat Blackstar eine weltweit führende Forschungs- und Entwicklungseinrichtung für Gitarrentechnologie aufgebaut, die ständig in die Erforschung der Gitarrentechnologie investiert und Innovationen vorantreibt.

Bruce war nicht nur Geschäftspartner und Mentor, sondern auch ein sehr enger Freund und spielte jahrelang Bass in einer Band mit dem Blackstar-Gründungsteam (einschließlich Marketingdirektor Joel Richardson).

Im Laufe der Jahre war Bruce eine Inspiration für viele, viele Menschen, und diejenigen, die ihn kennengelernt haben, werden sich an die Wärme, den Humor und die Ernsthaftigkeit eines wirklich einzigartigen Menschen erinnern. Blackstar wird dafür sorgen, dass sein Vermächtnis in Erinnerung bleibt, geschützt und gestärkt wird.

Die Trauerfeier für Bruce findet am 28. September um 13 Uhr in der St. John’s Church in Plumpton, Penrith, Cumbria, CA11 9PD statt, gefolgt von einer kurzen Beisetzung im Temple Sowerby Krematorium, CA10 2AG. Eine Totenwache findet im Edenhall Hotel, CA11 8SX, statt. Zur Feier von Bruce’ Leben wird es Guinness vom Fass für alle geben! Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: jane.keir@btinternet.com”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.