Grafik: Corona-Hilfen für Unternehmen


Die Corona-Hilfen für gewerbliche und freiberufliche Unternehmen sind das größte Hilfspaket in der Geschichte der Bundesrepublik. Insgesamt wurden bereits Corona-Hilfen im Volumen von 71,2 Milliarden Euro bewilligt (Stand: 03.11.2020).

Corona Hilfen Grafik

Bewilligungen in Milliarden Euro, Stand: 03.11.2020, © BMWi, BMF, KfW, Verband Deutscher Bürgschaftsbanken.

Die Corona-Hilfen setzen sich zusammen aus dem KfW-Sonderprogramm (45,6 Milliarden Euro), den Soforthilfen für kleine Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler (13,8 Milliarden Euro*), dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds (6,7 Milliarden Euro) sowie Bürgschaften der Bürgschaftsbanken (1,2 Milliarden Euro) und Großbürgschaften (2,7 Milliarden Euro).

Im Rahmen des Überbrückungshilfeprogramms I für kleine und mittelständische Unternehmen wurden ca. 127.600 Erstanträge im Volumen von rund 1,5 Milliarden Euro gestellt und etwa 1,3 Milliarden Euro bewilligt.** Das Überbrückungshilfeprogramm II ist am 21. Oktober 2020 gestartet.***

*Bundesmittel; Anträge für das Soforthilfeprogramm des Bundes konnten bis zum 31.05.2020 gestellt werden. ** 1. Phase der Überbrückungshilfe (Fördermonate Juni bis August 2020), Erstanträge bereinigt um zurückgezogene und Änderungsanträge; Erstanträge konnten bis zum 09.10.2020 gestellt werden. *** 2. Phase der Überbrückungshilfe (Fördermonate September bis Dezember 2020).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.