NFTs haben den Musik-Mainstream erreicht


 

Wie die NFTs die Grammys eroberten

Zunächst wurde im Februar die erste NFT-Veranstaltung in Coachella angekündigt. Einen Monat später gab es mehrere NFT-Erlebnisse auf der SXSW, darunter eine NFT-Galerie mit 64 Künstlern und natürlich die Doodles.

Jetzt sind NFTs auch bei der prestigeträchtigsten Preisverleihung der Musikindustrie vertreten: den Grammys. In einer kürzlichen Ankündigung der Recording Academy wurde die auf Tezos basierende NFT-Plattform OneOf als offizieller NFT-Partner der Grammys bekannt gegeben. Dies ist nur die erste Phase des Drei-Jahres-Plans der Recording Academy, NFTs in die ganze Grammy-Experience zu integrieren.

NFTs erhielten sogar etwas Sendezeit während der Primetime, als Moderator Trevor Noah auf den Bored Ape Yacht Club Bezug nahm, während er über die Auswirkungen der Pandemie auf den Tourismus scherzte: “Sie wissen, dass es hart ist, wenn Ihre Lieblingskünstler nicht mehr versuchen, Ihnen Musik zu verkaufen, sondern versuchen, Ihnen Bilder von digitalen Affen zu verkaufen.

Hier ist die Zusammenfassung aller NFT-bezogenen Ereignisse vom Grammy-Wochenende in Las Vegas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.