AdEx Benchmark-Studie: Online-Werbung überholt erstmals TV-Werbung


 

Die Branchenorganisation IAB Europe hat die AdEx Benchmark-Studie vorgelegt – aus dieser geht hervor, dass sich der europäische Werbemarkt in den letzten 10 Jahren versechsfacht hat.

 

 

Ein deutliches Umsatz-Plus verzeichnete im letzten Jahr der Online-Werbemarkt. Online-Werbung stieg 2016 um 12,2 Prozent  auf 41,8 Milliarden Euro und übersteigt damit erstmals die TV-Werbung. Einen Großteil der Werbebudgets streicht davon Google ein – rund 50 Prozent der Umsätze (19,1 Milliarden Euro) wurden für Suchmaschinen-Werbung ausgegeben.

Neben Google Ads sind auch Mobil-Werbung (5,4 Milliarden Euro Umsatz) und Video-Werbung (2,9 Milliarden Euro Umsatz) auf dem Vormarsch.  Als kommender Trend werden sogenannte Dynamic Content Ads prognostiziert, mit denen  individualisierte Banner ausgespielt werden, die auch geografische Faktoren berücksichtigen können. Bei schönem Wetter werden Sonnenschirme angezeigt, bei schlechtem Regenschirme.

Das meiste Geld für Werbung insgesamt wird mit 14,2 Milliarden Euro in Großbritannien ausgegeben. Deutschland rangiert auf Platz 2 mit lediglich 5,9 Milliarden Euro Werbeausgaben.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert