Studie: Was schenken die Deutschen zu Weihnachten?


Nach der ersten Ausgabe der Trendstudie “Gutscheine im digitalen Zeitalter” über Gutscheinkonsumverhalten der Verbraucher von epay, einem führenden Anbieter von Gutschein- und Prepaidprodukten in Europa, und Plentyco, einem führenden Dienstleister für Field-Marketing- und Point-of-Sale-Services, folgt nun eine neue Umfrage zum Verbraucherverhalten speziell im Weihnachtsgeschäft.

Die epay Trendstudie “Gutscheine im digitalen Zeitalter” zeigt die Vorliebe der Deutschen für Gutscheinkarten als Weihnachtsgeschenk. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/132752 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/epay – transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH”

Fast jede zweite befragte Person (42 Prozent), die schon einmal eine Gutscheinkarte gekauft hat, plant in diesem Jahr zum großen Fest mindestens eine oder gar mehrere Gutscheinkarten zu verschenken. Rund 46 Prozent der Befragten, die bereits einmal einen Gutschein gekauft haben, erwägen für dieses Weihnachten einen Gutschein zu verschenken, haben sich aber noch nicht entschieden. “Die Gruppe der unentschlossenen Käufer stellt für den Einzelhandel ein großes Potenzial dar, das mit geeigneten und aufmerksamkeitsstarken Kommunikations- und Marketingmaßnahmen während des Weihnachtsgeschäftes gehoben werden kann”, empfiehlt Marc Ehler, Managing Director epay Europe.

Der Gutschein als Hauptgeschenk geplant

Über die Hälfte (51 Prozent), die entweder einen Gutscheinkauf planen oder in Erwägung ziehen, plant die Gutscheinkarte als Hauptgeschenk. Rund 18 Prozent wollen mit einem thematisch passenden Gutschein das Hauptgeschenk ergänzen und 31 Prozent planen es als Zusatzgeschenk ohne Bezug zum Hauptgeschenk. Geschenkgutscheine zu Weihnachten sind ein attraktives Geschenk, denn sie versprechen Flexibilität für den Beschenkten und den Schenkenden. Das Angebot an Geschenkgutscheinen ist riesig – von Mode, Sport, Technik, Interieur bis hin zu Wohltätigkeitsgutscheinen und vieles mehr. Daher kann der Geschenkgutschein den Interessen und Vorlieben der beschenkten Person individuell angepasst werden. Da es die Gutscheine in vielen Wertstufen gibt, kann man sie als Haupt- und Zusatzgeschenke nutzen und dem Geldbeutel des Schenkenden individuell anpassen.

Der stationäre Handel für Weihnachtseinkauf für Geschenkgutscheine geplant

Hauptabsatzkanal für Geschenkgutscheine bleibt der stationäre Handel: Mehr als drei Viertel der Befragten (76 Prozent), die planen oder überlegen, einen Gutschein zu verschenken, würden diesen eher in einem Geschäft als online kaufen. Online- und Mobilkanäle werden für die Kunden dennoch immer relevanter.

Gutscheinkarten sind vielerorts – vom Lebensmittelhandel, über Drogerien, Postfilialen und Tankstellen – und in großer Auswahl als schneller Mitnahmeartikel beim regulären Einkauf oder auch kurzfristig vor dem Fest als Last-Minute-Geschenk erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.