Professional Media Creatio: Neuer Studiengang am SAE Institute


Der künstlerische Masterstudiengang „Professional Media Creation“ ergänzt das Lehrangebot am SAE Institute. Das Programm wird in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste Essen angeboten. Der Studienstart erfolgt jeweils im Oktober. Bewerbungen können bis zum 15. Juni 2017 beim SAE Institute eingereicht werden.

SAE nstitute neuer Studiengang

Der Masterstudiengang „Professional Media Creation“ ist ein projektbezogener, kreativer Studiengang, der sich an Interessierte mit ausgeprägtem künstlerischen Anspruch richtet. Pro Jahr gibt es insgesamt 15 Plätze für das Studienangebot.

Zugangsvoraussetzungen für den Masterstudiengang „Professional Media Creation“ sind ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss und eine künstlerische Eignung inklusive Präsentation einer Projektidee. Weitere Informationen über den Studiengang sind auf www.sae.edu/deu verfügbar.

Die Lehrveranstaltungen finden im Blockunterricht sowohl am SAE Institute in Bochum als auch an der Folkwang Universität der Künste in Essen statt. Neben der fortlaufenden Projektarbeit, beinhaltet der Lehrplan spezialisierte Module zum Vertiefen narrativer und kommunikativer Fähigkeiten sowie Event-Management, Recht und Marketing.

In Wahlpflichtmodulen können technische Kurse mit den Schwerpunkten Audio, Video, Multimedia und Licht sowie künstlerisch geprägte Fächer in Gestaltung, Anwendung von Echtzeitsystemen und Mediengeschichte belegt werden.

Alle Module zielen auf die Vorbereitung für das finale Abschlussprojekt ab. Dabei kann die künstlerische Umsetzung aus den Bereichen Musik, Film, Video-, Installations- und Medienkunst, Sound-Art, bildende Kunst, Fotografie und Game-Art erfolgen. Der staatlich anerkannte Masterabschluss wird von der Folkwang Universität der Künste vergeben.

Interessierte können sich auf den Informationsveranstaltungen im persönlichen Gespräch mit Florian Hartlieb, Programme Leader Professional Media Creation, an folgenden Terminen beraten lassen:

 

  • Donnerstag, 11. Mai 2017 um 16.30 Uhr am SAE Institute Hamburg
  • Freitag, 12. Mai 2017 um 18 Uhr am SAE Institute Berlin
  • Montag, 22. Mai 2017 um 17 Uhr am SAE Institute Köln

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.