Bose schließt 119 Einzelhandelsgeschäfte


Bose wird in den nächsten Monaten 119 eigene Ladengeschäfte in Europa, Australien, Japan und Nordamerika schließen. Das hat der Audio-Hersteller gegenüber heise online bestätigt. Grund sei eine “dramatische Verschiebung zum Online-Shopping” in bestimmten Regionen.

Bis auf weiteres geöffnet bleiben zirka 130 Bose-Geschäfte in Asien (außer Japan) sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das Unternehmen kündigt an, den betroffenen Mitarbeitern dabei helfen zu wollen, anderswo neue Arbeit zu finden. Wievielen Personen gekündigt wird, verrät Bose ausdrücklich nicht.

bose.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.