Das war der GDM-Branchentreff in Berlin


Am 22. Mai trafen sich über 50 Teilnehmer zum traditionellen GDM-Branchentreff, der zum ersten Mal in den neuen Räumlichkeiten der Verbandsgeschäftsstelle in Berlin stattfand.

Instrumente Music Musik

Der GDM-Branchentreff stand ganz im Zeichen der Fachdiskussionen auf dem Branchentreff. Nach der formalen Mitgliederversammlung unter der Leitung von Präsident Arthur Knopp wurden verschiedenste aktuelle Themen aus den Fachverbänden des GDM besprochen. So präsentierte z. Bsp. SOMM-Geschäftsführer Daniel Knöll den Aktionstag „Deutschland macht Musik – spiel mit“ und die geplante Branchenstatistik MIRA.

Bevor das Schwerpunktthema „Strategische Sortimentsauswahl – Margensicherung durch Optimierung des Ladengeschäfts“ am Nachmittag durch verschiedenste Präsentationen veranschaulicht wurde, gab es noch Auszeichnungen zu vergeben. Daniela Zimmer, Vorsitzende des Fachverbandes Noten, prämierte den Schuh-Verlag für seine herausragenden Ausgaben für Kinder und Jugendliche. Der Vorsitzende des Fachverbandes Musikelektronik, Frank Steinbrecher, kürte die beiden Gewinner des „Products oft he Year“: Das D-Piano Dexibell errang den 1. Platz in der Kategorie „Elektronische Tasteninstrumente“ und das PA-System Maui 5 von LD Systems in der Kategorie „Musikelektronik“.

Am zweiten Tag gingen die Teilnehmer dann auf eine „Tour de Fachgeschäft“, bei der verschiedenste Musikfachhäuser in der Hauptstadt besucht wurden. Gestartet wurde die Tour im Bechstein-Centrum im vierten Stock des Designcenters „Stilwerk“. Von da ging es zu Fuß zu „Cantus Riedel“ in der Uhlandstraße. Den Abschluss bildete das beeindruckende Shopkonzept von „Just Music“ am Moritzplatz in Kreuzberg.

GDM-Präsident Arthur Knopp zog ein insgesamt positives Fazit des Branchentreffs: „Ein so breit gefächertes Programm gab es schon lange nicht mehr und Berlin ist einfach ein Besuchermagnet. Auch die Diskussionen waren sehr offen und interessant, schade allerdings, dass weniger Kollegen und Kolleginnen als gedacht den Weg nach Berlin gefunden haben.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.