DMV-Präsident Prof. Dr. Rolf Budde verstorben


Prof. Dr. Rolf Budde, Präsident des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV), ist im Alter von 61 Jahren nach schwerer Krankheit in der Nacht auf den 13. April 2018 in seiner Heimatstadt Berlin verstorben.

Nach seiner juristischen Ausbildung (Studium der Rechtswissenschaften an der FU Berlin und anschließendem Referendariat in Berlin) wurde Rolf Budde 1983 Geschäftsführender Gesellschafter der Musikverlagsgruppe Rolf Budde Musikverlage, 20 Jahre später übernahm er alle Gesellschafteranteile und führte das Unternehmen bis zum Schluss gemeinsam mit seinem ältesten Sohn Benjamin. Hierfür wurden beide noch im November 2017 zu den „Berliner Familienunternehmern des Jahres“ gekürt.

“Mit Prof. Dr. Rolf Budde verliert der DMV und die gesamte Musikbranche einen kompetenten Streiter für die Rechte der Urheber und der Musikverlage. Seine warmherzige Art, sein Talent, alle Mitglieder gleichermaßen zu begeistern und zu motivieren, werden schmerzhaft fehlen. Er war ein Mensch mit einem großen Herzen, einem Gespür für Talente und ein empathischer Präsident.”

Weitere Informationen unter: dmv-online.com

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.