Gibson Gläubiger fordern Rücktritt von CEO Henry Juszkiewicz


Henry Juszkiewicz

Henry Juszkiewicz

Gibson Brands Inc. CEO Henry Juszkiewicz soll von seiner Position zurücktreten. Wie der Finanznachrichtendienst Bloomberg berichtet fordert das eine Gruppe von Kreditgebern und macht dies zur Bedingung für eine Refinanzierung.

Eine neue Führung sei für die Gläubiger die Voraussetzung, um ein Rettungsangebot zu unterbreiten. Die Kreditgeber streben laut Bloomberg Berichten eine Anteilsmehrheit an, dabei soll das alte Management lediglich einen gerignen Anteil an der Firma behalten dürfen. Juszkiewicz habe allerdings nicht vor die Kontrollmehrheit aufzugeben, so Bloomberg.

Auf gearnews.de nehmen die Speklationen eine ganz neue Fahrt auf. Dabei bekundet Yamaha angeblich Interesse an Gibson – eine Bestätigung oder Quellen hierfür gibt es allerdings nicht.

Weitere Informationen unter: bloomberg.com/

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.