Raus aus den Schulden: Gibson gibt offizielles Statement ab


Die wirtschaftliche Lage von Gibson ist äußerst prekär – die Schulden sollen sich auf 500 Millionen US-Dollar belaufen. Nun hat der MI-Hersteller erstmals Stellung bezogen und eine Strategie vorgestellt, mithilfe derer CEO Henry Juszkiewicz Gibson zu alter Größe zurückführen möchte.

Gibson Logo

In einem offiziellen Gibson-Statement vom 15. Februar 2018 beteuert der MI-Hersteller, dass alle Gläubiger-Verpflichtungen erfüllen werden können. „Diese Anleihen laufen aus, wie alle festverzinslichen Instrumente am Ende ihrer Laufzeit“, erklärt Gibson CEO Henry Juszkiewicz. Gibson entwickelt zurzeit mit der Investmentbank Jefferies einen Refinanzierungsplan.

Die künftige Strategie von Gibson sieht es vor, weiter in gewinnversprechende Segmente zu investieren. „Wir monetarisieren Vermögenswerte wie Aktienbesitz, Immobilien und Geschäftssegmente, die nicht den von uns erwarteten Erfolg erzielen. Durch die Monetarisierung dieser Vermögenswerte können wir Schulden reduzieren und Mittel generieren, um in Geschäftsbereiche zu investieren, die florieren”, erklärt Juszkiewicz.

Henry Juszkiewicz

Henry Juszkiewicz

„Obwohl die Segmente Musikinstrumente und Pro Audio profitabel sind und weiter wachsen, sind sie immer noch nicht so erfolgreich wie vor einigen Jahren”, so Juszkiewicz. Das Consumer-Audiogeschäft von Philips soll weiter gestrafft und auf Produkte mit größerem Wachstumspotenzial ausgerichtet werden. Produktsegmente, die hinter den Erwartungen zurückbleiben, sollen künftig eingestellt werden. 2014 hatte Gibson die Unterhaltungssparte des niederländischen Konzerns Philips für 135 Millionen Dollar gekauft.

Gibson zeigt sich überaus optimistisch, dass diese Strategie aufgehen wird: Laut den Unternehmensvertretern “erwartet Gibson, dass diese Strategie innerhalb des nächsten Jahres zu den besten finanziellen Ergebnissen führen wird, die das Unternehmen in seiner Geschichte gesehen hat, und der Fähigkeit, die Schulden des Unternehmens innerhalb von mehreren Jahren vollständig zurückzuzahlen.”

Neuer CFO

Gibson hat außerdem bekannt gegeben, dass Benson Woo als Chief Financial Officer in das Unternehmen zurückkehrt. “Wir freuen uns, dass Benson wieder in die Gibson-Familie eintritt”, sagte Juszkiewicz.

Lesen Sie hier das offizielle Statement.

 

Henry Juskiewicz 2013 bei Bloomberg TV:

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.