Summer NAMM 2018: Gibson besinnt sich auf alte Stärken


Gibson CEO Henry Juszkiewicz hat der Nachrichtenagentur Reuters im Rahmen der Summer NAMM ein Interview gegeben. Demnach plane Gibson eine Rückbesinnung auf alte Stärken – laut Juszkiewicz werde gerade geprüft, wie die Anziehungskraft der teuren Gitarrenmodelle ausgeweitet werden könne. Man wolle vor allem jüngere Spieler und Gitarristinnen für Modelle wie die Les Paul oder SG begeistern.

Gibson Les Paul Standard

Außerdem erwägt Gibson, künftig wieder Ukulelen unter dem eigenen Label auf den Markt zu bringen. Bei Epiphone sind bereits in den letzten Jahren mehrere erfolgreiche Ukulelen-Modelle erschienen. Im Interview mit dem Guitarist Magazin sprach der CEO außerdem über die neuen Modelle, die aktuell auf der NAMM in Nashville präsentiert werden – musicradar zitiert Juszkiewicz aus dem Interview wie folgt:

“Wir haben gemerkt, dass wir in der Vergangenheit zu viele Modelle und Typenbezeichnungen hatten. Das war für Gitarristen sehr verwirrend, also haben wir es wieder vereinfacht und uns an unseren klassischen Art der Namensgebung orientiert.”

Auf seine Absetzung durch die Kreditgeber KKR angesprochen, antwortete Juszkiewicz vielsagend: “I’m sure the gears are moving,” Es bleibt also spannend bei Gibson!

Alles nur Fake News?

In dem Guitarist-Interview wehrt sich Juszkiewicz auch gegen Qualitätsmängel in der Vergangenheit. “Nun, um einige Politiker zu zitieren, würde ich sagen, dass das “Fake News” sind.” Trolle sollen die Firma online in Verruf gebracht haben: “Für Menschen ist es einfach, im Internet zu trollen, aber Sie sind in den Medien”.

Stattdessen sei die Qualität “heute besser als je zuvor”. Beweis dafür seien die wenigen Beschweren, die beim  Kundendienst über Gitarren eingingen ( > 7%) und die steigenden Verkäufe: “Wir wachsen viel schneller als die Branche wächst, und das ist doch ein guter Indikator dafür, dass es vielleicht ein paar zufriedene Leute gibt. Wenn wir wirklich Müll produzieren würden, würden die Leute es nicht kaufen, besonders zu dem Preis, zu dem wir unsere Produkte anbieten.”

 

Empfehlung: Alle Fakten zur Gibson Insolvenz

 

Alle Programminhalte der Summer NAMM finden Sie unter www.namm.org/summer/2018/articles/exciting-even

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.