Fusion von Motion Group und HELi Showequipment


HELi Showequipment und die Motion Group geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Der Materialstock beider Firmen wird zukünftig über die Infrastruktur von Motion am Standort Veitsbronn verwaltet und vertrieben. Das beinhaltet auch eine zentralisierte gemeinsame Qualitätssicherung sowie einheitliche Standards beim Zubehör der Geräte.

Uwe „HELi“ Heinrich (l.) und Christian Kohl (m.) & Stefan Schernau (r.) von Motion Group
Uwe „HELi“ Heinrich (l.) und Christian Kohl (m.) & Stefan Schernau (r.) von Motion Group (Bild: Motion Group)

Die Kunden von HELi können ihre Anfragen weiterhin über Uwe Heinrich stellen. Dies ist ebenfalls über die Disposition von Motion möglich. Bestehende Angebote und Aufträge von HELi behalten ihre Gültigkeit, werden aber zukünftig durch Motion abgewickelt. Laut eigener Aussage profitieren Kunden auch weiterhin von der fachkompetenten sowie flexiblen Beratung und Betreuung, die beide Firmen schon immer ausgezeichnet haben.

Der Beweggrund für diesen Schritt ist nicht die aktuelle Krise. Für Uwe Heinrich und Christian Kohl sei es vielmehr eine Ausweitung einer schon seit langem bestehenden lose Partnerschaft mit gegenseitigem Respekt. Beide sind davon überzeugt, dass man nicht nur geschäftlich, sondern auch persönlich harmoniere. Doch auch wenn die für die Branche einschneidende Pandemie nicht der Grund dafür ist: Sie sei ein Katalysator dafür die Idee dieser Fusion, die schon öfter durchgespielt wurde, nun in die Tat umzusetzen. Und so haben sich Christian Kohl, Stefan Schernau und Uwe Heinrich von Herzen das geschäftliche Ja-Wort gegeben.

Für Motion ergibt sich daraus eine Erweiterung des Produktportfolios und des Kundenstamms, Uwe Heinrich freut sich ein Teil der von ihm schon lang ersehnten guten Personalstruktur und Auftragsabwicklung zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.