Großveranstaltung: Waldbühnen-Konzert darf mit 6150 Zuschauer*innen stattfinden


Dank der Genehmigung der beiden für Kultur und Gesundheit zuständigen Senatsverwaltungen kann das bereits ausverkaufte Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Wayne Marshall und mit dem Schlagzeuger Martin Grubinger als Solist am 26. Juni um 20:15 Uhr als Pilotprojekt »BärCODE only« stattfinden. Mit 6150 Zuschauer*innen ist das Konzert in der Waldbühne die erste kulturelle Großveranstaltung, die unter Pandemiebedingungen realisiert wird.

Waldbühne Logo

Das Konzert wird live im rbb Fernsehen (+Radio?) sowie der Digital Concert Hall übertragen. Andrea Zietzschmann, Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker: »Für uns ist es eine sehr große Freude, dass wir mit dem Waldbühnenkonzert vor Publikum den traditionellen stimmungsvollen Saisonabschluss der Berliner Philharmoniker feiern können. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt im März in der Philharmonie hoffen wir nun abermals ein positives Signal für andere Veranstaltungen auszusenden. Wir sind allen Beteiligten in der Politik sehr dankbar, dass sie dieses besondere Open Air Konzert unter Pilotbedingungen ermöglichen.« Peter Schwenkow, CEO der Deutschen Entertainment AG: »Ich bin froh und erleichtert, dass es wieder losgeht. Die Chance, gerade in Berlin, dem Sitz der DEAG, das erste große Konzert zu veranstalten, bereitet eine große Freude. Seit 1984 veranstalten wir die Berliner Philharmoniker in der Berliner Waldbühne und diese Tradition lebt!«

Wichtige Informationen für Ticketinhaber*innen: Da alle Tickets aufgrund der Bedingungen des Pilotprojektes personalisiert werden müssen, werden  alle Ticketinhaber*innen gebeten, ihre Karten bis zum 18. Juni um 14 Uhr umzutauschen. Dies können Sie unter berlinerphilharmoniker.de/waldbuehne-umtausch/ tun.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.