Karlsruhe: Re-Start für Kulturevents im kleinen Rahmen


Dank einer Inzidenz unter 100 mit weiterhin fallender Tendenz seit mehr als 14 Tagen konnten am vergangenen Sonntag, 6. Juni 2021, die Karlsruher Meisterkonzerte im Konzerthaus am Karlsruher Festplatz stattfinden. Die Veranstaltung wurde unter Beachtung der geltenden Hygieneauflagen mit einem mit der Messe Karlsruhe erarbeiteten Sicherheitskonzept durchgeführt.

Unter Beachtung der geltenden Hygieneauflagen fanden am 6. Juni 2021 die Karlsruher Meisterkonzerte statt.
Unter Beachtung der geltenden Hygieneauflagen fanden am 6. Juni 2021 die Karlsruher Meisterkonzerte statt. (Bild: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner)

„Nach rund acht Monaten Zwangspause war das Publikum hellauf begeistert, Kultur wieder live erleben zu können, und unsere Musiker überglücklich, vor Publikum spielen zu dürfen“, erklärt Michael Heintz von der veranstaltenden Klassik-Agentur. „Das gemeinsam mit der Messe Karlsruhe erarbeitete Sicherheitskonzept, das zum Beispiel nur Getesteten, Genesenen und Geimpften Zutritt gestattete, hat sich bewährt und wurde sehr gut angenommen. Wir hoffen, dass sich die positive Entwicklung fortsetzt, weitere Öffnungsschritte für das Veranstaltungswesen kommen und wir so nicht nur Abonnenten, sondern jedem Kulturgenuss ermöglichen können.“

Auch Holger Klanfer, Bereichsleiter Kongress & Kultur, begrüßt den Re-Start für Kulturveranstaltungen: „Wir freuen uns sehr über die erste Kulturveranstaltung, die nach langer Pause im Konzerthaus stattgefunden hat, und sind froh, den Neubeginn durch unser Know-How und abgestimmte Hygienekonzepte aktiv unterstützen zu können. Jetzt blicken wir mit großen Erwartungen in die Zukunft und hoffen, dass wir unsere Rolle als perfekter Gastgeber für unsere Veranstalter bald wieder vollumfänglich erfüllen dürfen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.