Strategische Partnerschaft zwischen Roland und V-MODA


Val Kolton, Gründer von V-MODA, und Jun-ichi Miki, Präsident

Val Kolton, Gründer von V-MODA, und Jun-ichi Miki, Präsident von Roland

Roland gibt den Erwerb der Aktienmehrheit von dem HiFi-Kopfhörern -und Audiogeräten-Hersteller V-MODA bekannt. Mit der Fusion verfügen Roland und V-MODA über die neue Ressourcen für den Bau innovativer Musikprodukte mit entsprechend kürzeren Entwicklungszeiten und mehr Potenzial für technologische Innovationen.

“Beide Firmen befinden sich in einer für Anwender spannenden Phase, die durch die enge Zusammenarbeit der V-MODA- und Roland-Entwickler einen weiteren Schub bekommen wird. Dieses neue Team und die erweiterte Zielgruppe für unsere zukünftigen Produkte bieten dem Musikmarkt noch nie dagewesene Perspektiven”, erklärt Jun-ichi Miki, Präsident von Roland.

Val Kolton, Gründer von V-MODA, wird die Firma V-MODA auch künftig als Präsident führen. Zusätzlich wird er seine Design-Erfahrung als Berater in die Entwicklung neuer Dance-, DJ- und elektronischer Musikprodukte von Roland einbringen.

“Unsere Partnerschaft geht weit über einen geschäftlichen Schachzug hinaus: Wir sehen ein enormes Potenzial für eine strategische Synergie zwischen der hochwertigen Audiowiedergabe, den von uns verwendeten Materialsorten und unseren Designs, mit der legendären und wegweisenden Sound-Erfahrung sowie dem Qualitätsengagement von Roland.”

Gemäß der Vereinbarung mit V-MODA erwirbt Roland 70 % des Unternehmens und wird damit Mehrheitseigner. Val Kolton, Gründer und Präsident von V-MODA, behält 30 % der Anteile. Die finanziellen Details und Bedingungen der Vereinbarung sind vertraulich.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert