Wolfgang Fraissinet verlässt die Georg Neumann GmbH


Wolfgang Fraissinet
Wolfgang Fraissinet

Wolfgang Fraissinet, Geschäftsführer Marketing und Sales, wird den Studiospezialisten Georg Neumann GmbH verlassen, um sich neuen Herausforderungen in der Audio- und Musikindustrie zu widmen. „Wir danken Wolfgang für seinen großen Beitrag zum Erfolg der Georg Neumann GmbH über fast drei Jahrzehnte“, erklärte Peter Claussen, COO von Sennheiser.

Bis die Position neu besetzt ist, wird das Management-Team von Neumann direkt mit Peter Claussen zusammenarbeiten, der gleichzeitig Geschäftsführer Forschung und Entwicklung der Georg Neumann GmbH ist. „Wir haben ein fantastisches Team bei Neumann, gemeinsam werden wir für unsere Kunden einen möglichst reibungslosen Übergang gewährleisten“, ergänzte Claussen.

Mit großer Erfahrung und Kompetenz im Premium-Brand-Marketing und einer klassischen Klavierausbildung am Konservatorium Berlin begann der Diplomkaufmann Wolfgang Fraissinet seine Karriere bei der Georg Neumann GmbH im Jahr 1990, kurz bevor das Unternehmen 1991 von Sennheiser übernommen wurde. In dieser Übergangsphase war er Teil des Teams, das Neumann – mit einem klaren Fokus auf das Mikrofonportfolio – erfolgreich in die Sennheiser-Gruppe integrierte.

Im Mai 1992 wurde Fraissinet zum Leiter Marketing und Vertrieb ernannt. In dieser Position professionalisierte er das internationale Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit für Neumann und stärkte so die Bekanntheit der Marke und ihre Positionierung im Premium-Segment.

Seit dem Jahr 2000 war Wolfgang Fraissinet Geschäftsführer Marketing und Sales der Georg Neumann GmbH. Er begleitete die Übernahme des Bereiches Monitorlautsprecher von Klein+Hummel durch Neumann im Jahr 2010 eng und zeichnete maßgeblich für dessen erfolgreiche Positionierung am Studiomarkt verantwortlich.

Fraissinet führte darüber hinaus ein neues CI/CD für Neumann.Berlin ein und verantwortete 2015 den Umzug des Unternehmens an einen neuen Hauptsitz in Berlin. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer hat er seine musikalischen Interessen weiterverfolgt und war an diversen internationalen Klassik-, Jazz- und Filmmusik-Produktionen beteiligt.

Heute nutzen mehr als 80 Prozent der professionellen Tonstudios weltweit hauptsächlich Neumann-Mikrofone; der Umsatz des Unternehmens ist seit 1991 um das Zehnfache gestiegen. Zuletzt wurde das Neumann-Portfolio mit dem Launch des NDH 20 erfolgreich um Studiokopfhörer erweitert.

„Im Namen der gesamten Geschäftsführung möchte ich Wolfgang für seinen herausragenden Beitrag zum Erfolg des Unternehmens danken“, sagte Peter Claussen. „Mit seiner Entschlossenheit und seinem Engagement, seiner großen Expertise und seinen engen Kontakten in die Audioindustrie hat er Neumann über fast drei Jahrzehnte maßgeblich vorangetrieben. Seine Erfolge umfassen sowohl den Ausbau und die Weiterentwicklung des Neumann-Portfolios als auch die erfolgreiche Positionierung der Marke – und das nicht nur im Studio-Segment. Wir bedanken uns bei Wolfgang und wünschen ihm für seine neuen Herausforderungen alles Gute.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.