Deutscher Musikrat


Orchester Geige Band
In der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages sind deutliche Erhöhungen der finanziellen Mittel für den Bereich Kultur und Medien beschlossen worden. Rund 100 Millionen Euro wurden in den Haushaltsberatungen zusätzlich für den Kulturetat bereitgestellt, der damit auf 1,78 Milliarden Euro erhöht wurde. Mehr als 5 Millionen Euro fließen in...

Bund stärkt Kulturförderung: 100 Mio. mehr für Kultur und Medien


Am 14. Juni fand die Tagesspiegel-Konferenz “Agenda Spezial Der Musikwirtschafts-Gipfel” in Berlin statt. Auf dieser bündelten erstmals die wichtigsten 16 Verbände und Institutionen der Musikbranche ihre Positionen gegenüber der Politik, um diese öffentlich zur Diskussion zu stellen. Themen der Konferenz waren folgende: Regulierung von Online-Plattformen Steuern und Abgaben Musikförderung Umwelt...

Musikwirtschafts-Gipfel: Verbände stellen gemeinsame Forderungen an die Bundesregierung


Stefan Piendl
Der Deutsche Musikrat vollzieht eine Strukturreform auf der Leitungsebene und setzt für die Weiterentwicklung seiner bundesweiten Musikkulturprojekte auf die vielfältigen Erfahrungen von Stefan Piendl. Der Musikmanager wird zum 01. Juli 2018 die Alleingeschäftsführung der Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH (DMR Projektgesellschaft) übernehmen. Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des DMR und Vorsitzender...

Der Deutsche Musikrat ernennt Stefan Piendl zum Geschäftsführer



Instrumente Music Musik
Der DMR fordert eine Quote von 80 Prozent sozialversicherungspflichtiger Festanstellungen an öffentlichen Musikschulen. Dies entschied, im Hinblick auf eine konzept- und qualitätsorientierte Musikschularbeit, das Präsidium des Deutschen Musikrates auf Empfehlung des Bundesfachausschusses Bildung in seiner letzten Sitzung. Der Beschluss steht in Verbindung zu der „Stuttgarter Erklärung“ des Verbandes deutscher Musikschulen,...

Der Deutsche Musikrat fordert bessere Beschäftigungsverhältnisse an Musikschulen


Bundestag
Die Kulturelle Vielfalt bildet das Fundament des Kulturlandes Deutschland und ist damit von grundlegender Bedeutung für die musik- und gesellschaftspolitische Arbeit des Deutschen Musikrates. Nach der Bundestagswahl 2017 rückt auch die Besetzung des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag in den Fokus der Verhandlungen. In diesem Zusammenhang wird...

Deutsche Musikrat warnt vor AfD-Vorsitz des Ausschusses für Kultur und ...


Auf Vorschlag des Deutschen Musikrates, in enger Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO), wurde das instrumentale Laien- und Amateurmusizieren in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung der Deutschen UNESCO-Kommission in Berlin überreichten Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, und Dr. Martina Münch...

Amateurmusizieren ist jetzt UNESCO-Kulturerbe



Geige aus Holz
Gemeinsam ein Zeichen für den Schutz und die Förderung der Kulturellen Vielfalt in Deutschland setzen: das ist das Ziel des bundesweiten Tages der Musik, zu dem der Deutsche Musikrat in diesem Jahr alle Musizierenden in Deutschland bereits zum neunten Mal aufruft. Der Tag der Musik 2017 steht unter dem Motto...

Tag der Musik 2017 am 16. bis 18. Juni


Instrument Musik
Anfang der Woche hat das Statistische Bundesamt nach einer dreijährigen Projektphase den „Spartenbericht Musik“ vorgelegt. Der Deutsche Musikrat kritisiert nun die Umsetzung und verweist auf erhebliche Mängel und Leerstellen. Der „Spartenbericht Musik“ ist Teil einer von der Kultusministerkonferenz (KMK) gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)...

Keine neuen Erkenntnisse: Deutsche Musikrat kritisiert „Spartenbericht Musik“