Musikbranche


Audio-Streaming ist das umsatzstärkste Format im deutschen Musikmarkt – und hat seinen Wachstumskurs auch 2020 fortgesetzt. Wie eine Sonderauswertung von GfK Entertainment in Kooperation mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) zeigt, wurden im vergangenen Jahr hierzulande über 139 Milliarden Musik-Streams generiert. Das sind fast ein Drittel mehr als 2019 (107 Milliarden)...

139 Milliarden Musik-Streams in 2020


Musik hören handy
Airplay ist ab dieser Woche Teil der Offiziellen Deutschen Single-Charts. Dies gaben der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und GfK Entertainment als Auftraggeber bzw. Ermittler des wöchentlichen Branchenbarometers heute bekannt. So werden seit dem 4. Dezember neben physischen Verkäufen, Downloads und Premium-Musik-Streams auch die Offiziellen Deutschen Airplay-Charts in die Single-Auswertungen integriert. Grundlage...

Radio-Plays und Prime Music in Offizielle Deutsche Charts integriert


In der 51. Runde der Künstler*innenförderung unterstützt die Initiative Musik gGmbH 255 Solokünstler*innen und Bands mit insgesamt über 4,9 Millionen Euro. Dies ist gleichzeitig die erste Runde der Künstler*innenförderung, die durch NEUSTART KULTUR zusätzliche Mittel erhält. Im Rahmen des von Kulturstaatsministerin Monika Grütters initiierten Rettungs- und Zukunftsprogramms für den Kulturbereich...

NEUSTART KULTUR: Initiative Musik vergibt 4,9 Millionen Euro an 255 ...



Spotify Ad
Letzte Woche gab Spotify die Expansion in 13 neue Märkte bekannt. Der Musikstreamingdienst ist damit jetzt in insgesamt 92 Märkten verfügbar. Ab sofort ist Spotify in Albanien, Weißrussland, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kasachstan, Kosovo, Moldawien, Montenegro, Nordmakedonien, Russland, Serbien und Slowenien verfügbar. Insbesondere von Russland als einer der 20 größten...

Spotify expandiert in 13 neue Märkte


Enjott-Schneider
Enjott Schneider, international erfolgreicher Komponist und Präsident des Deutschen Komponistenverbandes DKV, legt mit sofortiger Wirkung sein Amt als stellvertretendes Aufsichtsratsmitglied der GEMA nieder. Als seine Nachfolgerin haben die Komponisten im GEMA-Aufsichtsrat Michelle Leonard gewählt. Prof. Dr. Enjott Schneider war 2003 als Mitglied der Berufsgruppe Komponisten in den GEMA-Aufsichtsrat gewählt worden,...

Wechsel im Aufsichtsrat der GEMA


Die Gesellschaft zur Wahrnehmung von Veranstalterrechten (GWVR) und der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) unterzeichneten am 06.07.2020 nach langen Verhandlungen einen ersten Gesamtvertrag. Der Vertrag regelt die Lizenzierung von Mitschnitten der Veranstaltungen von GWVR-Mitgliedern zur Veröffentlichung auf Tonträgern, Bildtonträgern und via Online-Auswertungen (Stream und Download) der Mitglieder des BVMI. Der Gesamtvertrag sieht...

BVMI und GWVR schließen Gesamtvertrag über Lizenzierung von Live-Mitschnitten




Bühne Musik
Der Deutsche Kulturrat und die Konferenz der Landesmusikräte appellieren an die Landesregierungen und die in den Landesparlamenten vertretenen Parteien, die Finanzierung der Bildungs- und Kulturausgaben in den Jahren 2021-2023 zu sichern: Die Coronakrise 2020 wird auf Jahre hinaus die öffentlichen Haushalte belasten. Die Länder und Kommunen nehmen ihre verfassungsrechtliche Verantwortung für Bildung und...

Forderung: Kulturfinanzierung 2021-2023 soll gesichert werden


Größen der Musikinstrumenten-Branche in den USA wie Fender, Roland US oder das Guitar Center bekunden aktuell ihre volle Unterstützung für die „Black Lives Matter“-Bewegung und eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Rassismus.    Als Reaktion auf die Proteste gegen George Floyds Tod am 1. Juni gab beispielsweise Andy Mooney im Namen von Fender...

MI-Branche in den USA solidarisiert sich mit Demonstranten



Aktion Nonstop Musik
Mit einer noch nie dagewesenen Initiative setzt die gesamte Musikbranche am 20. und 21. Juni 2020 ein deutliches Zeichen für Musik und macht auf ihre existenzbedrohte Lage aufmerksam. Wie wichtig Musik für unser Leben ist, zeigt sich besonders deutlich in herausfordernden Zeiten. Musik machen und Musik hören verbindet, inspiriert und...

Nonstop-Musik: Ein Wochenende im Zeichen musikalischer Vielfalt


Oper, Konzert, Musik 1
Die Bundesregierung hat sich am 03. Juni 2020 auf ein Konjunkturprogramm zur Überwindung der Coronakrise im Volumen von 130 Milliarden Euro geeinigt. Eine Milliarde Euro davon sind für das Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR eingeplant, mit dem u.a. die Kulturinfrastruktur gestärkt werden soll. Mit der Kulturbranche wird ein wichtiger Wirtschaftszweig...

Eine Milliarde Euro für NEUSTART KULTUR: Starkes Signal für die ...


Tag der Musik Logo
Immer am 21. Juni findet der Tag der Musik statt, initiiert durch den Deutschen Musikrat. In den vergangenen Jahren haben Amateur- wie Profimusikerinnen und -musiker in ganz Deutschland rund um diesen Tag die Vielfalt der Musik gefeiert: Durch kreative Events, auf öffentlichen Plätzen, in Konzerthäusern und anderen Einrichtungen haben sie...

Tag der Musik 2020: Alles anders mit Musik@home und Corona ...



oper stühle leer musik
In einem offenen Brief appellieren DMR-Präsident Prof. Martin Maria Krüger und die Verbände und Verwertungsgesellschaften der Musikwirtschaft an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesfinanzminister Olaf Scholz, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, das Überleben der Musikwirtschaft zu sichern. Neben einer für die Branche geeigneten Soforthilfe bedarf es eines Konjunkturprogrammes....

Notruf Musikwirtschaft: Verbände fordern Soforthilfe und Konjunkturprogramm


Nikolaus Neuser, Vorsitzender der Deutschen Jazzunion
In einem gemeinsamen Appell fordern die Deutsche Jazzunion und zahlreiche andere Bundes- und Landesverbände verschiedener Sparten von der Bundesregierung dringende Korrekturen bei den Corona-Soforthilfen. Die aktuellen Regularien gehen an der Arbeitsrealität der soloselbständigen Jazzmusiker*innen und Kunstschaffenden vorbei. Der sechzehnseitige Appell umfasst unter anderem eine ausführliche Begründung, weshalb das von der Bundesregierung vorgesehene...

Künstlerverbände fordern dringende Korrekturen bei Corona-Soforthilfen


leere Bühne
Verbände der Musikwirtschaft sowie die Verwertungsgesellschaften GEMA und GVL warnen: Der Musikbranche droht der Corona-Kollaps. Zahlreiche Existenzen und die kulturelle Vielfalt in Deutschland sind in Gefahr. Alle Sektoren der Musikwirtschaft benötigen unverzüglich finanzielle Unterstützung. Die maßgeblichen Verbände und Verwertungsgesellschaften der deutschen Musikwirtschaft fordern angesichts der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie dringend...

Kulturelle Vielfalt in Gefahr: Musikwirtschaft fordert schnelles Hilfsprogramm



Musik Music
In einem offenen Brief appellieren DMR-Präsident Prof. Martin Maria Krüger und Generalsekretär Prof. Christian Höppner an die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder, das Signal für eine verantwortungsvolle Öffnung für die außerschulischen Bildungs- und Kultureinrichtungen zu setzen. Es gebe auch für den Musikbereich mittlerweile intelligente Lösungsvorschläge für Hygiene-Konzepte, auf deren...

Offener Brief: Musikrat fordert verantwortungsvolle Öffnung des Musiklebens