Musikindustrie


Sennheiser schließt das Pandemie-Jahr 2020 besser als zunächst prognostiziert ab: Das Familienunternehmen erzielte einen Umsatz von 573,5 Millionen Euro und ein Ergebnis von 3,6 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Nach einer sehr herausfordernden Phase insbesondere in den ersten Monaten der weltweiten Covid-19-Pandemie, gelang es, den Auswirkungen der Pandemie...

Sennheiser schließt das herausfordernde Pandemie-Jahr 2020 besser als erwartet ab


In Deutschland finden unter normalen Bedingungen jedes Jahr rund 150.000 Kulturveranstaltungen statt. Nachdem sie pandemiebedingt über ein Jahr lang ausfallen mussten, werden sie auch in den kommenden Monaten nur unter Beachtung der jeweils geltenden Regelungen und mit strengen Auflagen wieder stattfinden können. Hier hilft der Bund mit einem Sonderfonds, für...

Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen


Seit dem 1. Mai 2021 verstärkt Jordanis das Team als Produktmanager für die Marke RockBoard. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit umfasst, neben Produktmanagement, Marketing und Export, die techni-sche Weiterentwicklung der Linie. Mit seiner langjährigen Branchenerfahrung bereichert er das Unterneh-men mit umfangreichen Kenntnissen rund um Gitarre, Bass und Zubehör. Als einer der...

RockBoard begrüßt Jordanis Sountoulidis im Unternehmen



Die Sonova Holding AG, ein führender Anbieter von Hörlösungen, hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Consumer Division von Sennheiser electronic GmbH & Co. KG (Sennheiser) unterzeichnet. Die Sennheiser Consumer Division umfasst vor allem das Geschäft mit Kopfhörern und Hearables für Privatkunden. Der Kaufpreis für die Sennheiser Consumer Division beläuft sich...

Sennheiser verkauft Consumer-Sparte für 200 Millionen Euro


Der Deutsche Musikrat (DMR) veröffentlicht die umfassende Studie „Eiszeit? Studie zum Musikleben vor und in der Corona-Zeit.“ Im Rahmen der Studie wurde unter Anderem untersucht, wie sich der erste und zweite Shutdown auf das Einkommen von Musikerinnen und Musikern auswirkten, wie die finanziellen Corona-Hilfen wahrgenommen und bewertet wurden und mit...

„Eiszeit? Studie zum Musikleben vor und in der Corona-Zeit“


Die bundesweite Online-Umfrage zur Situation der Livemusikspielstätten wurde vom 28. September bis zum 31. Oktober 2020 durchgeführt. Die Ergebnisse der Clubstudie geben erstmals bundesweit einen Überblick zur Situation der Musikspielstätten. Durch die Studie bekommen wir ein ganzheitliches Bild davon, wie genau die Musikspielstätten aufgestellt sind und was sie kulturell, sozialund...

Bundesweite Clubstudie der Initiative Musik



Der Deutsche Musikrat hat gemeinsam mit der Konferenz der Landesmusikräte einen Stufenplan zur Wiedereröffnung des musikalischen Betriebs im Amateur- und Profimusikbereich erarbeitet. Dieser Stufenplan basiert auf Erkenntnissen aus aktuellen, zum Teil noch unveröffentlichten Studien etwa zu Aerosolausstoß und -verteilung und zur Bedeutung von Lüftungsanlagen, Masken und Testungen und beinhaltet auch...

Deutscher Musikrat legt Empfehlung für die Wiederaufnahme des musikalischen Betriebs ...


Das von der SOMM mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) verhandelte Förderprogramm NEUSTART KULTUR für die MI-Branche, bei dem sich Unternehmen der Bereiche Musikfachhandel, Vertriebe und Hersteller mit bis zu 15.000 € fördern lassen können, soll erweitert und die Antrags- sowie Umsetzungsfrist verlängert werden. Daniel Knöll:...

Erweiterung und Verlängerung des Förderprogramms für die MI-Branche


Selbstständige Kulturschaffende befinden sich seit Anfang November 2020 im Dauer-Lockdown, der ihnen ein Arbeiten faktisch unmöglich macht. Die Corona-Hilfsmaßnahmen des Bundes sollen zu einer finanziellen Überbrückung dieser Zeit beitragen, indem sie explizit auch soloselbständigen Kulturschaffenden offenstehen. Doch bei vielen existenziell betroffenen professionellen Musikerinnen und Musikern der freien Szenen kommen diese...

Deutscher Musikrat fordert Nachbesserungen in den Antragsregularien bei den Corona-Hilfen



Cesar Gueikian ist ab sofort Brand President bei Gibson mit den zusätzlichen Verantwortungsbereichen rund um „Innovation, Omni-Experience und strategischem Markenmanagement“. „Vom ersten Tag an hat Cesars Balance aus Leidenschaft und Professionalität den Unterschied ausgemacht“, sagt James ‘JC’ Curleigh, Präsident und CEO Gibson Brands. „Er hat ein großartiges Team aufgebaut, er...

Gibson ernennt Cesar Gueikian zum Brand President


Deutscher Musikrat, GDM, SOMM und VUT ermutigen Musikfachhändler zur Antragsstellung „NEUSTART KULTUR“ – digitale Informationsveranstaltung am 3. Februar. Bis zu 15.000,- Euro können Musikfachhändler bei dem Programm „NEUSTART KULTUR – Digitale Strukturen im stationären Musikfachhandel“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien beantragen. Was alles gefördert werden kann und...

Kostenloser Online-Workshop für Musikfachhandel und Hersteller


Musik hören handy
Airplay ist ab dieser Woche Teil der Offiziellen Deutschen Single-Charts. Dies gaben der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und GfK Entertainment als Auftraggeber bzw. Ermittler des wöchentlichen Branchenbarometers heute bekannt. So werden seit dem 4. Dezember neben physischen Verkäufen, Downloads und Premium-Musik-Streams auch die Offiziellen Deutschen Airplay-Charts in die Single-Auswertungen integriert. Grundlage...

Radio-Plays und Prime Music in Offizielle Deutsche Charts integriert



Hessische Musikvereine legen ihre Instrumente nieder
Am vergangenen Sonntag haben Vertreter*innen der Blasorchester und Spielleute, die im Hessische Musikverband e.V. (HMV) organisiert sind, gemeinsam mit Solo-Selbstständigen des Deutschen Tonkünstlerverbandes (DTKV) Landesverband Hessen eine Mahnwache vor der Hessischen Staatskanzlei abgehalten. 50 Musiker*innen aus beiden Verbänden legten ihre Instrumente nieder, um auf die prekäre Situation von Musikvereinen und...

Hessische Musikvereine legen ihre Instrumente nieder


Mit Bezug auf die am vergangenen Freitag abgegebene Stellungnahme des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) zum Referentenentwurf des Bundesjustizministeriums (BMJV) fordern die BVMI-Vorstände das Ministerium noch einmal nachdrücklich auf, bei der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie den deutschen Sonderweg zu verlassen. Der Entwurf widerspricht dem Gedanken der europäischen Harmonisierung und führt zur Schwächung des...

BVMI-Vorstand übt Kritik am Referentenentwurf des BMJV


Musik Report
Der Musiksektor sichert zwei Millionen Arbeitsplätze und trägt jährlich 81,9 Milliarden Euro zur Wirtschaft in den 27 EU-Mitgliedstaaten und im Vereinigten Königreich (EU28) bei. Waren und Dienstleistungen im Wert von 9,7 Milliarden Euro werden in Länder außerhalb der EU28 exportiert. Dies geht aus der Studie „The Economic Impact of Music...

Studie: The Economic Impact of Music in Europe