Musikindustrie


Gratis Give Away von Rohema
Viele Besitzer kleiner und größerer Musikläden und andere Musikalienhändler sahen sich mit Beginn des Corona-Shutdowns vor großen Problemen. Wie wird es nach der Krise weitergehen? Wird sich die Branche erholen? Kommen die Kunden wie gewohnt zurück und kaufen im Laden? Welche wirtschaftlichen Auswirkungen stehen uns bevor? Auch das Rohema Team...

Rohema startet #supportyourmusikladen Aktion


leere Bühne
Verbände der Musikwirtschaft sowie die Verwertungsgesellschaften GEMA und GVL warnen: Der Musikbranche droht der Corona-Kollaps. Zahlreiche Existenzen und die kulturelle Vielfalt in Deutschland sind in Gefahr. Alle Sektoren der Musikwirtschaft benötigen unverzüglich finanzielle Unterstützung. Die maßgeblichen Verbände und Verwertungsgesellschaften der deutschen Musikwirtschaft fordern angesichts der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie dringend...

Kulturelle Vielfalt in Gefahr: Musikwirtschaft fordert schnelles Hilfsprogramm


Musik Music
In einem offenen Brief appellieren DMR-Präsident Prof. Martin Maria Krüger und Generalsekretär Prof. Christian Höppner an die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder, das Signal für eine verantwortungsvolle Öffnung für die außerschulischen Bildungs- und Kultureinrichtungen zu setzen. Es gebe auch für den Musikbereich mittlerweile intelligente Lösungsvorschläge für Hygiene-Konzepte, auf deren...

Offener Brief: Musikrat fordert verantwortungsvolle Öffnung des Musiklebens



Orchester Geige Band
Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, setzt wichtige weitere Finanzhilfen für die Musikwelt um. So wird ein eigener Nothilfefonds für freischaffende Orchester und Ensembles eingerichtet, vom Bund geförderte Einrichtungen und Projekte dürfen zudem ihren Künstlern nun Ausfallhonorare bezahlen, und es bestehen Chancen auf die Errichtung eines Fonds, der...

Soforthilfe vom Bund: Neue Hilfsprogramme für Musiker


Musikindustrie in Zahlen
Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat die neue Ausgabe des jährlich erscheinenden Reports „Musikindustrie in Zahlen“ mit den zentralen Marktdaten 2019 veröffentlicht. Neben den Details zu Um- und Absatz, liefert der Bericht jedes Jahr auch Daten zu Musiknutzung, Musikhandel, Repertoire und Charts sowie zu den Profilen von Musikkäuferinnen und -käufern in Deutschland. „Musikindustrie...

BVMI-Report: Musikindustrie 2019 in Zahlen


Mit einem Hilfsprogramm unterstützt das deutsche Förder- und Exportbüro Musiker und Musikerinnen in der aktuellen Ausnahmesituation, in der wichtige Konzerteinnahmen ausfallen. Das Programm wird durch die Einnahmen einer Spendenaktion ermöglicht. Im Mittelpunkt stehen in Deutschland lebende professionelle Musikschaffende in finanzieller Notlage – aus den Bereichen Rock, Pop, Jazz, Hip-Hop, Metal, experimentelle...

Initiative Musik startet neues Hilfsprogramm für Musikschaffende



Musiker Gitarre Band
Die Bundesregierung bemüht sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie um schnelle und unbürokratische Hilfe, explizit auch für Soloselbständige der Kreativbranche. Das vom Bundeskabinett beschlossene Vergabeverfahren für Hilfsleistungen sieht vor, dass finanzielle Zahlungen nur für Liquiditätsengpässe bei Betriebsausgaben gewährt werden, nicht aber für „Gewinne“, unter die die nun ausbleibenden Honorare etwa für...

Einheitliche Lösung für Kreativbranche: Musikrat appelliert an Bund und Länder


Corona Kultur
Der aktuelle Shut-Down des öffentlichen Lebens ist für die gesamte Musikwirtschaft, darunter die Tonträgerhersteller*innen, existenzbedrohend. Die Situation offenbart, wie hochgradig arbeitsteilig die Branche ist. Ausfälle einzelner Teile der komplexen Wertschöpfungsketten führen teils sofort, teils zeitversetzt zu Dominoeffekten und ziehen zwangsläufig Probleme in anderen Bereichen nach sich. Der Live-Sektor, Musikverlage, Tonträgerhersteller*innen,...

Corona-Hilfsprogramm für den Mittelstand: VUT und BVMI fordern Hilfen für ...


Ausgabe: Nr. 04/2020
Wie kleinteilig, wie differenziert und auch wie extrem verletzlich der Kultur- und Medienbereich ist, zeigt sich in der Corona-Pandemie überdeutlich. Viele Kultur- und Medienschaffende sehen sich in ihrer Existenz bedroht. Wie kann es nun weitergehen? Was kann getan werden? In der aktuellen Ausgabe 4/2020 von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates,...

Wie krisenfest ist die Kultur? Kleinteilig, differenziert und verletzlich



PSN Europa
PSNEurope war seit 1986 eine feste Größe der europäischen Pro-Audio- und Soundbranche. Wie die Kollegen nun mitteilen, wird das Magazin mit sofortiger Wirkung eingestellt. In Teilen wird es jedoch in das US-Amerikanische Schwestermagazin Pro Sound News eingegliedert. James McKeown und Dan Gumble schreiben im Namen von PSNEurope folgendes:   Liebe...

PSNEurope stellt Betrieb ein


Musik Instrument
Die Auswirkungen der Coronakrise bedrohen die Musiklehrerinnen und Musiklehrer in selbständiger Tätigkeit massiv in ihrer Existenz. In der Regel müssen sich die freiberuflich Unterrichtenden selbstständig versichern und werden auch nur für die gegebenen Stunden honoriert. Für den Instrumental- und Vokalunterricht ist der Präsenzbetrieb im Grundsatz die Voraussetzung, das Unterrichten übers...

Coronakrise: Musiklehrende massiv in ihrer Existenz bedroht


Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, hat Verständnis dafür, dass Theater und Konzerthäuser aufgrund der Corona-Pandemie ihren Betrieb eine begrenzte Zeit beschränken oder sogar einstellen müssen. Gerade diese Häuser werden häufig von den Risikogruppen besucht. Wichtig wird sein, dass die entstehenden Einnahmeausfälle durch abgesagte Aufführungen oder Veranstaltungen bzw. zurückgegebene Tickets bei öffentlichen Kultureinrichtungen...

Corona-Pandemie: Kulturrat fordert Notfallfonds für KünstlerInnen



Jens Michow
Nachdem in Norditalien und der Schweiz größere Musik- und Sportveranstaltungen nicht mehr stattfinden dürfen und auch in Deutschland bereits erste Messeveranstaltungen abgesagt wurden, bangen auch die deutschen Konzert- und Tourneeveranstalter um ihre Existenz. „Wir beobachten bereits seit einigen Tagen einen erheblichen Einbruch bei den Kartenverkäufen und Inhaber von Karten versuchen...

BDKV: Deutsche Konzert- und Tourneeveranstalter bangen um ihre Existenz


KLarinette
Die Handwerkskammer Düsseldorf lädt am 28. März 2020 gemeinsam mit der Innung der Musikinstrumentenmacher zum Tag des Musikinstrumentenbaus ein. Mehr als 25 Musikinstrumentenmacher werden einem musikinteressierten Publikum ihre Handwerkskunst nahe bringen. Einmalig in Deutschland, bringen Kammer und Innung ein breites Spektrum des handwerklichen Instrumentenbaus zusammen, um die ganze Vielfalt dieses...

Tag des Musikinstrumentenbaus am 28. März in Düsseldorf


Die Musikindustrie in Deutschland verzeichnet nach einem erfolgreichen ersten Halbjahr auch im Gesamtjahr 2019 ein deutliches Umsatzplus: Die Einnahmen aus Musikverkäufen und Erlösen aus dem Streaminggeschäft wuchsen um 8,2 Prozent. In Summe kamen sie auf 1,623 Milliarden Euro[1]. Nach den zwei minimal rückläufigen Vorjahren 2017 und 2018 folgt der viertgrößte Musikmarkt...

Musikindustrie 2019 um 8,2 Prozent gewachsen



Gerhard A. Meinl
Gerhard A. Meinl wurde am Mittwoch den 12.2., in den Räumen der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) in München, in dem der Bundesverband der Deutschen Musikinstrumenten-Hersteller (BDMH) Mitglied ist, während der Mitgliederversammlung des Dachverband Musikwirtschaft und Veranstaltungstechnik (DVMV), einstimmig erneut zu dessen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit Ulrich Sauter, den...

Gerhard A. Meinl ist neuer DVMV-Vorsitzender