Online-Handel


2010 startete Instagram als reine Foto-Plattform. Seit März 2018 können deutsche Nutzer über die Funktion „Shopping in Stories“ zusätzlich auf der Plattform einkaufen. Wie Onlinemarketing Rockstars berichtet, entdecken jetzt auch immer mehr deutsche Firmen den neuen Absatzkanal. Laut Aussagen von Instagram tippen monatlich 90 Millionen Nutzer auf die „Shoppable Posts“,...

90 Mio Instagram-Nutzer klicken auf Shoppable Posts


Nach dem Rückgang im Vormonat ist das HDE-Konsumbarometer im Januar weiter gefallen und weist einen aktuellen Wert von 99,30 Punkten auf. Dieser Wert markiert den bisherigen Tiefststand, seitdem es berechnet wird. Damit hat der Konjunkturpessimismus der privaten Haushalte zu Beginn des Jahres 2019 weiter zugenommen. Ähnlich wie Unternehmen und Konjunkturforschungsinstitute...

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung sinkt auf ihr niedrigstes Niveau


Online Shopping
Viele große Online-Händler nutzen Dynamic Pricing, bei dem Algorithmen den Preis für Produkte berechnen und immer wieder gezielt ändern. Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat das Dynamic Pricing im deutschen Online-Handel untersucht und dafür rund 1.500 Artikel bei 16 Webshops, auf Amazon und bei mehr als 2.000 Händlern des Amazon-Marktplatzes getestet. Dabei haben...

Studie: Dynamic Pricing im deutschen Online-Handel



Eine neue EU-Verordnung bewirkt schon seit Anfang Dezember 2018, dass Verbraucher nun besser im EU-Ausland Waren kaufen und Dienstleistungen bestellen können. Deswegen ist jetzt z.B. das Sperren von Seiten, wenn der Kunde aus dem EU-Ausland zugreift, nicht mehr erlaubt. Außerdem dürfen Nutzer von Online-Shops auch nicht mehr automatisch auf die...

Digitaljahr 2019: Geoblocking wird abgeschafft


Jeder achte Online-Kauf (12 Prozent) in Deutschland wird zurückgeschickt. Vor zwei Jahren waren es noch 10 Prozent. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.054 Online-Käufern ergeben. Demnach schickt ein Drittel der Online-Käufer (32 Prozent) höchstens jeden zehnten Einkauf zurück. Jeder Vierte (27 Prozent) sendet 10...

Jeder achte Online-Kauf wird zurückgeschickt


Amazon
Amazon verzeichent „das bisher beste“ Weihnachtsgeschäft. Wie das Unternehmen mitteilte, habe man dieses Jahr das beste Weihnachtsgeschäft in der Unternehmensgeschichte geschrieben. Besonders Alexa wurde immer häufiger von den Menschen in der Weihnachtszeit eingesetzt – etwa, um sich Erinnerungen zu setzen oder Rezepte aufzurufen. Dank der Kunden in der ganzen Welt,...

Amazon: Bestes Weihnachtsgeschäft aller Zeiten



Shopping Shop
Immer mehr Kunden in Deutschland gehen an Black Friday und Cyber Monday gezielt auf Schnäppchenjagd. Der Handelsverband Deutschland (HDE) rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden an diesen beiden Tagen. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 15 Prozent. „Black Friday und Cyber Monday werden hierzulande...

HDE-Prognose: 2,4 Milliarden Euro Umsatz am Black Friday 2018


Flagship Store Tmall
Fender baut den Vertrieb in China aus – mit einem eigenen Flagship Store auf Tmall.com, das zu Chinas größtem E-Commerce-Anbieter Alibaba gehört. Um den wachsenden Markt in China künftig besser bedienen zu können, hat Fender Music K.K., eine Tochtergesellschaft der Fender Musical Instruments Corporation (FMIC), einen eigenen E-Commerce-Shop von Fender...

Kooperation mit Alibaba: Fender baut E-Commerce in China aus


Christmas Shopping Weihnachten
Der deutsche Einzelhandel kann erwartungsvoll aufs Weihnachtsgeschäft blicken. Insbesondere das traditionelle Ladengeschäft darf sich freuen: Mehr als zwei Drittel der Verbraucher (68 Prozent) wollen im stationären Handel auf Präsente-Jagd gehen. Das ist ein zentrales Ergebnis des Deloitte Christmas Survey 2018.  Richtig los geht’s einmal mehr im November – fast 40 Prozent...

Weihnachtsgeschäft 2018: Deutsche wollen 476 Euro für Geschenke ausgeben



Handy Online Shopping
Fast 50 Prozent des deutschen E-Commerce-Umsatzes werden inzwischen durch Amazon gemacht. Damit dominiert das Unternehmen den Online-Handel hierzulande wie kein anderes. Was bedeutet das für den E-Commerce und vor allem auch für den stationären Handel und kleinere Händler? Welche Branchen beherrscht Amazon, und inwieweit sind diese von der Marktmacht bedroht?...

Amazon macht 50 Prozent des deutschen E-Commerce-Umsatzes


Amazon
Um in Zeiten der Marktkonzentration mehr Reichweite zu generieren, nutzen viele Onlinehändler den Vertrieb über Marktplätze. Oftmals geht das aber mit dem Gefühl einher, zu abhängig vom Marktplatzbetreiber zu sein. Aktivitäten zur Schärfung des eigenen Profils und eine klare Vertriebsstrategie können dabei helfen, die Unabhängigkeit zu sichern. Der Onlinehandel wächst...

Händler sorgen sich um Abhängigkeit von Marktplätzen


Persönliche Kundenservices sind im Onlinehandel bereits jetzt ein wichtiger Erfolgsfaktor, wenn es um den Austausch und die Kommunikation zwischen Kunden und Marken bzw. Händler geht. Die aktuelle Studie „Customer Experience durch Kundendialog“ des ECC Köln in Zusammenarbeit mit iAdvize zeigt: Eine persönliche, individuelle und kompetente Onlineberatung wird zukünftig zum Differenzierungsmerkmal...

Persönlicher Onlinekundenservice wird zu einem Must-have



1
Der deutsche E-Commerce-Umsatz hat im letzten Jahr weiter zugelegt, wenn auch nicht mehr so stark wie in den Vorjahren. Allerdings sind es vor allem die großen Shops, die das stärkste Wachstum verzeichnen, während das Umsatzwachstum der kleineren Onlinehändler der zweiten Hälfte des Rankings der Top-1.000-Onlineshops eher rückläufig ist. Gleichzeitig nehmen...

Der E-Commerce-Markt in Deutschland 2018


DSGVO
Wenn neun von zehn Unternehmen eine externe Rechtberatung in Anspruch nehmen, wird deutlich: Die Umsetzung der DSGVO war eine der größten Herausforderungen für Unternehmen in diesem Geschäftsjahr. Der aktuelle B2B E-Commerce Konjunkturindex, eine Initiative der IntelliShop AG in Zusammenarbeit mit dem ECC Köln, hat dieses Thema näher beleuchtet. Der Großteil...

Jedes zweite B2B-Unternehmen mit der Umsetzung der DSGVO unzufrieden


Sweetwater
Sweetwater wurde 1979 in einem VW-Bus gegründet – inzwischen hat sich der Händler zu einem der größten Online-Händler für Musikinstrumente und Audio-Equipment in den USA entwickelt. Nun investiert Sweetwater weitere 76,4 Millionen US-Dollar. Auf dem Firmengelände in Fort Wayne, Indiana, sollen eine neue Lagerhalle mit einer Fläche von 350.000 Quadratmetern...

Sweetwater Sound investiert 76,4 Millionen US-Dollar



Shopping
Der Laden um die Ecke gewinnt in Zeiten von Amazon und Co. wieder an Bedeutung. Der Anteil der deutschen Verbraucher, die mindestens einmal pro Woche im stationären Geschäft einkaufen, liegt bei knapp 60 Prozent – und damit deutlich höher als noch vor zwei Jahren (46 Prozent) und im europäischen Durchschnitt...

Studie: Stationärer Handel wird wieder beliebter