Online-Handel


E-Mail Postfach Marketing
  Die E-Mail ist besser als ihr Ruf – im Dialogmarketing zählt sie zu den effizientesten Instrumenten und profitiert von ihrer granularen Messbarkeit. Das geht aus den Ergebnissen der Studie „KPIs im E-Mail-Marketing“ hervor, die Research Now im Auftrag der Fokusgruppe E-Mail im BVDW durchgeführt hat.   Im Vergleich zu den meisten anderen...

Auf diese KPI’s achten Unternehmen im E-Mail-Marketing


Erklärvideos im Online-Shop können die Conversion erhöhen, Umsatz und Suchmaschinen-Ranking verbessern, Retouren senken und schließlich einen positiven Beitrag zur Kundenbindung leisten. Produkte oder Dienstleistungen mit Hilfe von kurzen Filmen im Internet zu präsentieren und zu erklären, liegt nicht umsonst voll im Trend. Doch worauf sollten Online-Händler achten, wenn Sie ihren...

5 Tipps für bessere Videos in Online-Shops


Schon seit 2010 ist klar: Ladezeiten sind ein Rankingfaktor bei Google. Doch erst seit Anfang Juli 2018 ist die Ladezeit von URLs auch einer der offiziellen Ranking-Faktoren für Rankings auf Mobilgeräten. Langsame Seiten müssen seit dem Google Speed Update vom 9. Juli damit rechnen, mobile Rankings an schnellere Websites zu...

Machen Sie den Test: Ist Ihre Website für mobile optimiert?



Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat eine Untersuchung zur Wahrnehmung von Social Media im direkten Vergleich zu OVK-Umfeldern durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass OVK-Umfelder – also klassische Online-Medien – Social-Media-Umfeldern in Hinblick auf Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Informationsgehalt überlegen sind. Davon profitieren auch Werbekunden. Für die Studie...

Qualitätsumfelder haben stärkere Werbewirkung als Social Media Umfelder


Amazon Prime Day
Anfang der Woche hat Amazon den Prime Day gestartet – in den USA allerdings mit einem Website-Crash. Der hohe Traffic hatte die Server zeitweise zum Absturz gebracht. Dennoch freut sich der E-Commerce-Riese in den ersten 10 Stunden des Shopping-Marathons über mehr als eine Milliarde Dollar Umsatz. Mehrere Millionen Produkte verkaufte...

Trotz Server-Ausfällen: Amazon freut sich über besten Prime Day aller ...


Die EU-Kommission hat eine Strafe in Höhe von 4,3 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Der Internet-Gigant soll seine Marktmacht mit dem mobilen Betriebssystem Android ausgenutzt haben. In einem Statement gegenüber der Süddeutschen Zeitung erklärt die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager: „In der Sache geht es um drei Arten von rechtswidrigen Einschränkungen, die Google Herstellern...

Google muss 4,3 Milliarden Euro Strafe zahlen



Google shopping Screen
Im neuesten Blog-Beitrag kündigt der Google-Manager Jerry Dischler eine Optimierung für Werbetreibende an: Künftig soll Maschinelles Lernen eingesetzt werden, um den CPC von Werbeanzeigen bei Google und Youtube zu verbessern. Die Neuerungen sind in vier Themenblöcke unterteilt:   Höhere Relevanz mit responsiven Suchanzeigen Mit den sogenannten „responsiven Suchnetzwerk-Anzeigen“ können Werbetreibende...

Maschinelles Lernen soll Google Werbeanzeigen optimieren


Die aktuellen Zahlen für das 2. Quartal 2018 der Verbraucherstudie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) bestätigen weiterhin einen nachhaltigen Wachstumskurs im Interaktiven Handel. Der Online-Handel bleibt Wachstumstreiber im 1. Halbjahr 2018 und legt insgesamt mit einem Plus um 11,1 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2017 zu....

Online-Handel wächst im 1. Halbjahr 2018 um 11,1 Prozent


Die Verbraucher zeigen sich demnach von den risikobehafteten gesamtwirtschaftlichen und geopolitischen Entwicklungen relativ unbeeindruckt. Nach dem Rückgang im Mai steigt die Verbraucherstimmung wieder etwas an. Insgesamt liegt das HDE-Konsumbarometer damit weiter auf einem hohen Niveau“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Getrieben wird die positive Entwicklung insbesondere von der Anschaffungsneigung der privaten...

HDE: Verbraucherstimmung steigt trotzt geopolitischer Risiken



Schon kurz vor Beginn der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft macht sich wieder das WM-Fieber bei den Deutschen bemerkbar und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Schnell noch einen größeren Fernseher kaufen, den Garten herrichten und ausreichend Fanartikel bereitstellen. Die Shopping- und Vergleichsplattform idealo hat das Shopping-Verhalten der Deutschen im Vergleich zum letzten Jahr...

Die Fußball-WM 2018 rettet den deutschen Onlinehandel vor der Sommerflaute


Shopping Bags
Die Konsumstimmung in Deutschland kann sich im Mai im Wesentlichen behaupten. Auch die Konjunkturerwartung bleibt laut GfK gleich, während sich bei den Einkommen etwas tut. Aber auch die Anschaffungsneigung verändert sich. Weitere Ergebnisse liefert die aktuelle GfK-Konsumklimastudie. Die Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran durch den amerikanischen Präsidenten hat die...

GfK-Studie: Leichter Rückgang des Konsumklimas im Mai und Juni


Social Media Apps
Präsenz in den Sozialen Medien lohnt sich für Unternehmen: Social-Media-Kommunikation und Werbung im Web 2.0 verführt so sehr zum Kauf wie Reklame in klassischen Medien wie TV, Print und Radio. Spitzenreiter ist Facebook: 24 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland haben schon einmal ein Produkt gekauft oder eine Dienstleistung in Anspruch...

Soziale Medien locken Kunden – so stark wie klassische Werbung



Handy Online Shopping
Mit der Studie “Beyond Smartphone Shopping – der Aufstieg von intelligenten Assistenten” stellt das Ericsson Consumer & IndustryLab eine Analyse des sich schnell verändernden Einzelhandels vor. Der Bericht erläutert, wie die Konnektivität Veränderungen im Kaufverhalten von Menschen vorantreiben wird. Der anhaltende Trend, Smartphones für die Bezahlung von Waren und Dienstleistungen...

Studie: Smartphone-Shopper verändern den Einzelhandel


Datenschutz
Ab 25. Mai 2018 gilt EU-weit die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die die Verarbeitung personenbezogener Daten neu regelt. Der Einzelhandel arbeitet fieberhaft daran, seine Systeme entsprechend anzupassen; in Deutschland wird dies bis zum Stichtag nach eigenem Bekunden allerdings nur 58 Prozent der Anbieter vollumfänglich gelingen. Davon unabhängig sind den Verantwortlichen die Chancen...

DSGVO: Mehr Umsatz mit mehr Datenschutz


Online SHopping Shop
Wie wird Einkaufen im Jahr 2030 aussehen? Die Mehrheit der Verbraucher meint, dass digitale Technologien das Shopping individueller machen. So geben 62 Prozent der Befragten an, dass es durch neue Technologien, wie etwa 3D-Druck, in Zukunft mehr individuelle, maßgeschneiderte Produkte für Kunden geben wird. Das hat eine repräsentative Befragung im...

So sehen Verbraucher die Einkaufswelt der Zukunft



Whatsapp Icon
WhatsApp soll Einnahmen generieren. Künftig soll der Messenger-Dienst für Werbung zugänglich gemacht werden. Gegenüber CNBC bestätigte Facebook-Messenger-Chef David Marcus die Pläne: „Was Werbung angeht, wird WhatApps dahingehend definitiv offener werden.“  Erst vor wenigen Monaten wurde die Funktion WhatsApp-Business auch in Deutschland gelauncht, was kleineren Unternehmen ermöglicht, Kunden mithilfe des Messenger-Dienstes anzusprechen. Jetzt...

Whats App: Monetarisierung durch ausgespielte Werbung